Logo Kirchgemeinde Klotzsche
Ev.-Luth. Kirchgemeinde
Dresden Klotzsche
Gertrud-Caspari-Str. 12
01109 Dresden
fon: 0351 - 880 51 73
fax: 0351 - 88 92 00 10
mail: kg.dd_klotzsche@evlks.de
www.kirchgemeinde-klotzsche.de
Unsere Gemeinde Gottesdienste + Veranstaltungen Aktuelles Leben in der Kirchgemeinde Kindergarten Friedhöfe Beratung Links Kontakt

Aktuelles & Rückblick

AKTUELLES

Adventsmarkt im Kindergarten

Bald ist es wieder soweit - der nunmehr 8. Adventsmarkt öffnet seine Pforten. In und um den Kindergarten wird dann vieles zu sehen, zu schmecken, zu hören, zu tun und zu erleben sein. Ob Groß, ob Klein, ob Jung oder Alt - Sie sind alle sehr herzlich eingeladen am Mittwoch, den 5. Dezember ab 15.30 Uhr in den Kindergarten zu unserem Adventsmarkt zu kommen. Gemeinsam mit Gruppen unserer Kirchgemeinde gestalten wir einen adventlichen Nachmittag. Wir starten mit einem kleinen Adventsliedersingen gemeinsam mit der Spatzenkurrende. Danach laden dann Bastelstände zum Mitmachen ein, an diversen Verkaufsständen lassen sich Weihnachtsgeschenke ordern und am Schluss freuen wir uns auf eine kleine Theateraufführung, von Eltern inszeniert. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch bestens gesorgt mit verschiedensten Leckereien, z. B. Bratwurst vom Grill, wärmenden Suppen vom Feuer, Kinderpunsch und Glühwein.

RÜCKBLICK

Faschingszeit im Kindergarten

In diesem Jahr haben wir den Fasching eine ganze Woche gefeiert. Zuerst holten wir alle Kostüme, die der Kindergarten hat, in die Halle und dann begann ein großer Verkleidungsspaß. An einem anderen Tag konnten die Kinder sich schminken lassen oder auch Masken gestalten.
Die Schulanfänger bastelten wie wild Girlanden und schmückten die Halle ganz phantastisch. So konnten wir am Freitag schon mal Puppenfasching feiern.
Am Faschingsdienstag kamen die Kinder in tollen Kostümen und wir bewunderten alle in einem großen Kreis in der Halle.
Mit lustigen Spielen und Tänzen, einer richtigen Eisbar, Pfannkuchen und einer Polonaise durch den ganzen Kindergarten hatten wir ein wunderschönes Faschingsfest.
Am Aschermittwoch schmückten wir dann gemeinsam alles ab und verbrannten die Luftschlangen und selbstgebastelten Girlanden draußen im Garten. Aus einem riesigen Haufen Girlanden wurde ein kleines Häufchen Asche. Wer wollte, konnte sich mit der Asche ein Aschekreuz auf die Hand zeichnen lassen als Zeichen für die beginnende Passionszeit Jesu. Die restliche Asche mischten wir in Blumenerde als Dünger. Dann streuten wir Blumensamen hinein und hoffen nun, dass wir dann die Blumen im Frühling in unser Blumenbeet einpflanzen können. Aus Vergangenem wächst neues Leben.

Erdmute Frenzel