Gertrud-Caspari-Str. 12
01109 Dresden
fon: 0351 - 880 51 73
fax: 0351 - 88 92 00 10
mail: kg.dd_klotzsche@evlks.de
www.kirchgemeinde-klotzsche.de
Unsere Gemeinde Gottesdienste + Veranstaltungen Leben in der Kirchgemeinde Stiftung Kindergarten Friedhöfe Beratung Links Kontakt

Aktuelles

Sommercafé & Eine-Welt-Stand pausiert

Das nächste Sommercafé findet am 16. August statt.

Unser Sommercafé öffnet jeden Donnerstag parallel zum Wochenmarkt die Türen. Bei Kaffee und Tee und vielleicht einem Stück Kuchen vom Bäcker nebenan kann man sitzen und schwatzen. Auch der Stand mit fair gehandelten Produkten (Kaffee, Schokolade, Gewürze usw.) wird geöffnet sein.
Wir öffnen zunächst von Mai bis Oktober mit Ausnahme der Sommerferien 9 - 15 Uhr. Wir freuen uns auf unsere Gäste!
Kontakt: Susanne Berthold 0173-8539263, einewelt@kirchgemeinde-klotzsche.de

Bildervortrag Abenteuer Heimat - auf mitteldeutschen Jakobswegen

Mittwoch, 12. September, 19.30 Uhr im Gemeindehaus Alte Post mit Anke Wolfert

Mehrere Male war Anke Wolfert auf mittel-deutschen Jakobswegen unterwegs - allein und zu Fuß. Fast 1.000 km durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen kamen so zusammen. Sie ging auf Entdeckungsreise zwischen Bautzen und Hof, zwischen Görlitz und Vacha und zwischen Leipzig und Zwickau.

Kinderkleiderbasar am Sonnabend, 15. September, 10 bis 13 Uhr im GAP

Gegen eine Spende können wieder Kindersachen, Umstandsmode, Spielzeug und vieles mehr rund ums Kind erworben werden. Der Erlös geht je zur Hälfte in die Kirchgemeindearbeit mit Kindern und in ein regionales soziales Projekt ein.


Da wächst was im GAP: Wir sind Paten im Projekt Urbanität & Vielfalt

Das Umweltzentrum Dresden e.V. suchte Unterstützer, die für eine Saison bedrohte Wildpflanzen pflegen und im Herbst Saatgut bzw. Pflanztöpfe wieder in die dortige Gärtnerei bringen, damit diese als kräftige Jungpflanzen in freier Natur ausgebracht werden und den Bestand stärken können. Das passt doch gut ins neue GAP, dachten wir, und haben uns angemeldet.
Gemeinsam mit Christenlehrekindern wurde Anfang Juni für die Pflegepflanzen ein beschauliches Plätzchen auf dem Gemeindegelände gesucht. Eine gute Gelegenheit, den Kindern die Bedrohung unserer Erde nahezubringen, aber auch ganz praktische Schritte für den Erhalt zu zeigen. In der Christenlehre wird dazu das Thema Schöpfung behandelt. Nun sind wir gespannt, wie sich Großer Wiesenknopf, Guter Heinrich, Zittergras und co bei uns einleben und weiterwachsen. Die Färber-Hundskamille grüßte schon beim Einpflanzen hinter den Fahrradständern mit einer ersten Blüte.
Ansprechpartner in der Gemeinde: Gemeindepädagogin Margrit Schuppan und Michaela Schoffer
Weitere Infos zum Projekt unter https://urbanitaetundvielfalt.de/partner/dresden/

Musikalische Orgelführung für Erwachsene mit Matthias Ernst

Sonntag, 23. September um 17 Uhr in der Christuskirche

Wie kann eine Orgel mal zart wie eine Flöte klingen, mal strahlend wie eine Trompete und mal dunkel wie ein Donner?
„Die Orgel ist mein Orchester“ hat der Komponist Cesar Frank einmal gesagt. In einer ausführlichen Orgelführung wollen wir der Frage nachgehen, wie das genau funktioniert. Die Führung findet auf der Empore der Christuskirche statt und dauert etwa eine Stunde. Neben der Vorführung der Orgel selbst gibt es Interessantes zur Geschichte des Orgelbaus zu hören. Außerdem kann ein Blick ins Innere der Orgel geworfen werden

Eintritt frei, Spende erbeten


Interkulturelle Tage: Klotzsche beteiligt sich mit 2 Veranstaltungen

27. September, 18 Uhr: Gemeindeabend und Vernissage in der Christuskirche

Der Jüdische FrauenVerein Dresden e.V. lädt herzlich zur Ausstellung „Warum wir nach Dresden gekommen sind...“ ein. Erzählt werden Verfolgungsschicksale jüdischer Kontingent-Flüchtlinge aus den Ländern der Postperestroika.

Kriegsveteranen berichten gemeinsam mit jüdischen Migranten über ihre Erfahrungen als ehemalige Sowjetbürger. Anhand von Interview-säulen werden Migrationshintergründe erzählt. Der Abend bietet die Möglichkeit, Interviews nicht nur zu lesen, sondern nachzufragen und sich auszutauschen.

1. Oktober ab 19.30 Uhr: Interkultureller Tanzabend im GAP

Miteinander tanzen, das macht Spaß und nimmt Berührungsängste. Gemeinsam mit dem Tanzkreis wollen wir das Medium Tanz nutzen, um mehr voneinander zu erfahren, einander zu begegnen und bis dahin Unbekanntes kennenzulernen: von arabischer Dabke über böhmische Polka bis hin zu deutschen Volkstänzen.

Die Interkulturellen Tage finden in Dresden vom 15.9. bis 6.10. statt und werden über die Ausländerbeauftragte der Stadt und den Ausländerrat Dresden e.V. organisiert: http://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/aktuelles/ikt-2018.php?shortcut=InterkulturelleTage


Rückblick Gemeindefest am 16. und 17. Juni

Am Brunnen spielt sich vieles ab... unter diesem Thema stand unser Gemeindefest. Kinder hatten einen Brunnen gebaut, füllten ihn mit Wasser und spielten die Geschichte, wie Jesus einer Frau lebendiges Wasser verspricht.

Arche noVa e.V. war zu Gast und berichtete vom Engagement für sauberes Wasser in Ländern mit Wassermangel.

Zum Fest sammelten wir Spenden und am Sonn-tag die Kollekte für den Bau von Tiefbrunnen im weltweit größten Flüchtlingslager (ca. 1.000.000 Rohinjas leben dort) in Bangladesch. 1.024 Euro wurden dafür gesammelt, dazu noch 900 Euro für die Unkosten unseres Festes.

Herzlichen Dank allen Gebern und allen, die das Fest vorbereitet und begleitet haben!

Rückblick: "Bitte freimachen" Lesung mit Geralf Germs

Wer in den letzten Monaten einmal im großen Saal im neuen Gemeindehaus gewesen oder in den vergangenen Jahren hin und wieder an der Galerie Sillack vorbeigekommen ist, wird die Bilder von Klotzscher und Hellerauer Villen und Höfen von Geralf Grems kennen. Doch der Architekt Geralf Grems malt nicht nur, er ist auch Drehleierbauer, Musiker und Autor. Die Ev.-Luth. Gemeinde Dresden-Klotzsche und der Klotzscher Verein haben daher Ende Mai zu einem literarisch-musikalischen Abend im Gemeindehaus Alte Post eingeladen. Dort las Geralf Grems inmitten seiner Bilder eigene wortspielreiche Kurzgeschichten, die bei vielen Zuhörern eigene Erinnerungen an Orte, Menschen und frühere Zeiten weckten, und drehte am Rad. Es wurde ein äußerst kurzweiliger, amüsanter und hinsichtlich des ungewöhnlichen Instrumentes auch durchaus lehrreicher Abend.

Strukturreform in der Sächsischen Landeskirche

Kirche mit Hoffnung

Sinkende Mitgliederzahlen, größere Verwaltungsbereiche, personelle Kürzungen - und dennoch gute geistliche und diakonische Arbeit in den Gemeinden leisten. Das ist die Herausforderung, vor der wir aktuell stehen und zu der sich die Kirchenleitung der EVLKS in einem Zukunftspapier positioniert hat. Auch uns als Klotzscher Kirchgemeinde bewegt dieses Thema. Aktuell befinden wir - der Kirchenvorstand - uns im Austausch mit umliegenden Kirchgemeinden über mögliche Vernetzungen und Strukturveränderungen. Wenn Sie Fragen zu dem Prozess haben oder sich in die aktuellen Überlegungen mit einbringen wollen, melden Sie sich bitte unter Pfarramt

26. Mai 2018: KV-Tag mit Nachbarkirchgemeinden

Am 26. Mai trafen sich die Kirchenvorstände unserer künftigen Region. Das Treffen diente dem Kennenlernen, und es wurden Modelle möglicher Zusammenarbeit vorgestellt und diskutiert (Schwesternkirchen, Kirchspiel, Kirchgemeindebund, Vereinigung). Die meiste Zustimmung fand die Variante des Kirchspiels. Weitere Gespräche folgen in der 2. Jahreshälfte. Bis 30.06.2019 müssen unterschriftsreife Verträge für die künftige Zusammenarbeit vorliegen.
  powered by textpattern